Hygienevorschriften


Hygienekonzepte der Abteilungen


Im Interesse aller Mitglieder freuen wir uns, unseren gewohnten Sportbetrieb aktuell unter den jeweils geltenden Hygienevorschriften anbieten zu können, schließen jedoch nicht aus, dass sich das Angebot durch behördliche Vorgaben jederzeit wieder ändern kann.

Zur Kontaktnachverfolgung werden Vor- und Zunamen sowie Telefon-Nummern aller Anwesenden in einer Liste mit Datum und Uhrzeit dokumentiert. Dies geschieht beim Betreten der Halle durch den verantwortlichen Trainer bzw. Übungsleiter. Die Kontaktdaten der Nutzer*innen werden im Büro von Komet Blankenese 4 Wochen aufbewahrt und der zuständigen Behörde auf Verlangen vorgelegt um etwaige Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Die Teilnahme am Trainingsbetrieb ist selbstverständlich freiwillig. Ein mögliches Risiko der Ansteckung mit dem Corona-Virus kann nicht ausgeschlossen werden. Wir bitten um äußerste Rücksicht aufeinander, damit alle Mitglieder unser Sportprogramm der jeweiligen Abteilungen wieder nutzen können, ohne sich gesundheitlichen Risiken auszusetzen.

Bleibt gesund und achtsam & bleibt weiterhin auf Abstand! Gemeinsam sind wir füreinander da!
Eure FTSV Komet Blankenese v. 1907 e.V.


Aktuelle Hygiene-Vorkehrungen für das Sportangebot der Turnabteilung

  • 10 Teilnehmern ist es erlaubt, ohne Abstandsregelungen in einem gut durchlüfteten Raum Sport zu treiben. Mit 2,5 Metern Abstandseinhaltung dürfen in den Turnhallen bis zu 20 Teilnehmer gleichzeitig das Sportangebot wahrnehmen.
  • In den Kinderturngruppen werden die Gruppe so eingeteilt, dass jeweils ein Trainer oder Helfer gleichzeitig max. 10 Kinder betreut und diese zur zweiten Gruppe Abstand halten.
  • Beim Eltern-Kindturnen werden alle Eltern bzw. Begleitpersonen darauf hingewiesen, im Unterricht bitte eine Maske (Mund-Nasenbedeckung) zu tragen und den Mindestabstand von 2,5 Meter zwischen den Familien einzuhalten. Ein „Eltern-Kind-Gefüge“ gilt laut dem Verband für Turnen und Freizeit Hamburg (VTF) als eine Person. Zudem bitten wir um maximal eine Begleitperson pro Kind.
  • Die Teilnehmer müssen komplett die Halle und Umkleideräume verlassen haben, bevor das nächste Angebot beginnt. Deshalb werden die Stunden 10 Minuten früher beendet als üblich (sofern direkt im Anschluss eine weitere Stunde stattfindet).
  • Wartezeiten in den Umkleideräumen vor der Stunde sind leider nicht möglich. Wir bitten alle Mitglieder, direkt in Sportkleidung zu den Angeboten und pünktlich zu Beginn der Stunde zu erscheinen sowie nur die Straßenschuhe vor Ort zu wechseln.
  • An jeder Eingangstür und in den Toilettenräumen wird Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen. Jedes Mitglied muss sich vor der Stunde die Hände desinfizieren. Toilettenräume dürfen nur einzeln aufgesucht werden. Duschen können leider bislang nicht genutzt werden.
  • Jede Stunde wird eine Anwesenheitsliste führen, in der sich die Teilnehmer mit vollständigem Namen und Telefonnummer eintragen; das gilt auch für alle Eltern-Kind- und Kindergruppen. Im Bedarfsfall (Auftreten von Infektionen) werden die Listen dem Gesundheitsamt ausgehändigt, um die Infektionsketten nachvollziehen zu können.
  • Gymnastik- oder Yogamatten dürfen nur benutzt werden, wenn sie mit einem eigenen Handtuch bedeckt werden. Die Oberflächen der Geräte werden von den Trainern nach den Stunden desinfiziert. Wir empfehlen den Teilnehmern, eine eigene Matte zur Stunde mitzubringen.
  • In geschlossenen Räumen werden wir konsequent alle Fenster geöffnet halten. Wir bitten die Teilnehmer, sich darauf einzustellen und ggf. wärmere Kleidung mitzubringen.
  • Die Turnabteilung wird weiterhin versuchen, bei gutem Wetter die Sporteinheiten im Freien anzubieten. Die Angebote im Freien finden direkt bei der Sportstätte statt, in welcher alternativ auch das reguläre Programm stattfindet.

Wichtig: Nur symptomfreie Personen dürfen am Training teilnehmen. Das gilt ebenso für Erwachsene als auch für Kinder und umfasst sämtliche Symptome, die im Verdacht mit einer Infektion mit dem Coronavirus stehen.

Hinweis: Wir würden es begrüßen, wenn sich alle Mitglieder ihre festen Gruppen/Stunden suchen und darauf achten würden, dass die Gruppen nicht zu voll werden. Wir dürfen leider nicht mehr als 20 Teilnehmer in den Turnhallen (10 Teilnehmer im Gymnastikraum) am Angebot teilnehmen lassen und bitten um Verständnis, dass es ggf. eine Einlassbeschränkung geben kann.

Es gibt die Möglichkeit, sich vorher bei der Abteilungsleitung Claudia Neumann-Johannsen (Ansprechpartnerin für Fitness, Jazzdance, Karate, Kinderturnen, Pilates, Qigong/Taiji, Tanzen) und Jutta Kramm (Ansprechpartnerin für Rehasport, Herzsport und Yoga) über mögliche Kapazitäten und alternative Stunden, die nicht voll ausgelastet sind, zu informieren.

Claudia Neumann-Johannsen
Tel.: 040/811 692
E-Mail: c.neumann@komet-blankenese.de 

Jutta Kramm
Tel.: 040/636 51 060
E-Mail: j.kramm@komet-blankenese.de 


Aktuelle Hygiene-Vorkehrungen für das Sportangebot der Fußballabteilung

Sportstätte: Sportanlage Dockenhuden, Simrockstraße 62, 22589 Hamburg

Ansprechpartner für das Hygienekonzept:
Volker Tausend (Abteilungsleiter Fußball)
Tel.: 0171/2604447
E-Mail: v.tausend@komet-blankenese.de

Allgemeine Hygieneregeln

  • Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,50 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfeldes.
  • In Trainings- und Spielpausen ist der Mindestabstand auch auf dem Spielfeld eizuhalten.
  • Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
  • Beachten der Husten- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mind. 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Unterlassen von Spucken oder von Naseputzen auf dem Spielfeld.

Verdachtsfälle Covid-19

  • Eine Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.
  • Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind: Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius),
  • Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome. Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
  • Bei positivem Test auf das Corona Virus gelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne. Die betreffende Person wird mindestens 14 Tage aus dem Trainings- und Spielbetrieb genommen. Gleiches gilt bei positivem Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Person.

Aufteilung der Zonen auf der Sportanlage Dockenhuden

  • In Zone 1 (Spielfeld inkl. Spielfeldumrandung oder Laufbahn) befinden sich nur die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendigen Personengruppen: Spielerinnen, Trainerinnen, Funktionsteams, Schiedsrichterinnen, Sanitäts- und Ordnungsdienst, Ansprechpartnerin für das Hygienekonzept. Die Zone 1 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen. Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt.
  • In Zone 2 (Umkleidebereich) haben nur folgende Personengruppen Zutritt: Spielerinnen, Trainerinnen, Funktionsteams, Schiedsrichterinnen, Ansprechpartnerin für das Hygienekonzept. Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung UND dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
  • In Zone 3 (Publikumsbereich). Eltern und Besuchern ist das Betreten der Sportanlage untersagt. Das verpachtete Clubhaus an der Schenefelder Landstr. 85 ist frei zugänglich.

Trainingsbetrieb

  • Trainerinnen und Vereinsverantwortliche informieren die Trainingsgruppen über die Maßnahmen und Regelungen des Hygienekonzeptes.
  • Den Anweisungen der Verantwortlichen zur Nutzung der Sportstätte ist Folge zu leisten.
  • Der Zugang zur Sportanlage ist nur über die Simrockstraße möglich
  • Das Betreten der Sportanlage ist für Spielerinnen nur dann gestattet, wenn ein eigenes Training stattfindet.
  • Alle Spielerinnen sind angehalten, eine rechtzeitige Rückmeldung zu geben, ob eine Teilnahme am Training erfolgt, um eine bestmögliche Trainingsplanung zu ermöglichen.
  • Die Trainerinnen/Betreuerinnen dokumentieren die Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit.
  • Das Trainingsangebot ist so organisiert, dass ein Aufeinandertreffen unterschiedlicher Mannschaften vermieden wird. Hierzu sind Pufferzeiten für den Wechsel eingeplant.
  • Es wird empfohlen, umgezogen zum Trainingsbetrieb zu erscheinen.
  • Die Kabinen stehen ausschließlich zum Umziehen zur Verfügung und müssen nach der Nutzung vom jeweiligen Trainerin/Betreuerin gereinigt und desinfiziert werden.
  • Der gleichzeitige Aufenthalt in den Kabinen ist nur 11 Personen unter Einhaltung der Abstandsregelung UND dem Tragen eines Mund- und Nasenschutzes gestattet.
  • Die Duschen sind während des Trainingsbetriebs bis auf weiteres geschlossen.
  • Eltern und Besucher dürfen sich beim Training nicht auf der Sportanlage aufhalten.
  • Der Zugang zu den Toiletten sowie Waschbecken mit Seife ist während des Trainingsbetriebs sichergestellt.

Spielbetrieb

  • Der Spielbericht ist nicht ausreichend zur Erfüllung der Vorgaben der Verordnung der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Dokumentation der Kontaktdaten der beiden spielenden Mannschaften muss dem Hygiene-Ansprechpartner der Heimmannschaft vor Spielbeginn vorliegen. Die Dokumentation muss die Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer) in Verbindung mit Datum, Uhrzeit, Spielpaarung und Spielnummer aller im DFBnet angegebenen Personen enthalten.
  • Jede Mannschaft der FTSV Komet Blankenese hat einen Hygiene-Ansprechpartner. Betreuerinnen des Gegners nehmen zu ihm Kontakt auf, bevor die Mannschaft die Anlage betritt. Die organisatorischen Details werden mit dem Hygiene-Ansprechpartner jeder Komet-Mannschaft geklärt.
  • Der Zugang zur Sportanlage ist nur über die Simrockstraße möglich.
  • Das Mitbringen eines Mund- und Nasenschutzes ist für jede auf der Anlage befindliche Person verpflichtend, damit dieser ggfs. bei einer nötigen Unterschreitung des Mindestabstands genutzt werden kann.
  • Sofern der Mindestabstand aufgrund der baulichen Gegebenheiten nicht eingehalten werden kann, ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.
  • Wenn die Kabinen genutzt werden, dann nur unter Einhaltung der Abstandsregelung UND tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Der gleichzeitige Aufenthalt in den Kabinen ist nur 11 Personen unter Einhaltung der Abstandsregelung UND dem Tragen eines Mund- und Nasenschutzes gestattet.
  • Es wird empfohlen, umgezogen zu den Spielen zu erscheinen.
  • Die Kabinen stehen ausschließlich zum Umziehen zur Verfügung und müssen nach der Nutzung vom jeweiligen Trainerin/Betreuerin gereinigt und desinfiziert werden.
  • Die Duschen bleiben im Spielbetrieb bis auf weiteres geschlossen.
  • Ansprachen vor, während oder nach dem Spiel müssen im Freien und unter Einhaltung der Abstandsregelung oder dem Tragen eines Mund- und Nasenschutzes stattfinden.
  • Die Kabinen sind 30 Minuten nach Abpfiff zu verlassen.
  • Die FTSV Komet Blankenese behält sich vor, Personen, die sich nicht an die Vorgaben halten, von der Sportanlage zu verweisen

Downloads

PDF Hygienekonzept Fußball
Hygienekonzept Fußball - Plan Dockenhuden


Aktuelle Hygiene-Vorkehrungen für das Sportangebot der Tischtennisabteilung

Grundsätze der Sportausübung:

  • Die Sportausübung und der Trainingsbetrieb werden kontaktfrei durchgeführt. Es ist der Mindestabstand von 2,50 Meter einzuhalten.
  • Die Sportausübenden, mit Ausnahme der Personen, die in derselben Wohnung leben oder zwischen denen ein familienrechtliches Sorge- oder Umgangsrechtsverhältnis besteht, halten einen Mindestabstand von 1,5 Metern im Freien bzw. 2,5 Metern bei der Sportausübung in geschlossenen Räumen ein.
  • Der Wettkampfbetrieb ist nicht zulässig.
  • Für die Nutzung der öffentlichen Sporthallen wird empfohlen, die körperliche Hygiene zu Hause durchzuführen, um einen reibungslosen Trainingsbetrieb für alle Nutzer zu gewährleisten. Die Umkleideräume und Duschen stehen nicht zur Verfügung.
  • Im Fall des Auftretens von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung darf die Einrichtung nicht betreten werden. Sollte während des Trainings bei einem Spieler
  • plötzliche Symptome wie Husten oder Unwohlsein auftreten, ist das gesamte Training abzubrechen und alle müssen die Halle sofort verlassen.
  • Der Zutritt zu den Sporthallen erfolgt nacheinander, ohne Ansammlung oder Warteschlangen vor den Eingängen und unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5
  • Meter zueinander. Die Sportler*innen betreten erst nach Aufforderung und Abholung durch den Trainer/Betreuer/ Mannschaftsführer die Halle, wo sie zeitgleich namentlich in der Anwesenheitsliste eingetragen werden müssen.
  • Beim Zutritt zu den Sporthallen, sowie vor und nach den Übungseinheiten im Gebäude ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, dieser ist -wie auch Einweghandschuhe- von den Trainierenden mitzubringen.
  • Während des Trainings selbst kann der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden.
  • Zuschauer und Eltern dürfen die Sporthallen nicht betreten. Die Räumlichkeiten sind regelmäßig, möglichst vor und nach dem Training, zu lüften.

Maßnahmen zum Tischtennis-Sport:

  1. an einem Tisch spielen nur 2 Personen, auf Doppel oder Rundlauf wird verzichtet.
  2. bei der Sportausübung in der Halle ist auf einen Mindestabstand von 2,50 Meter zu achten. Im Freien und im Ein- und Ausgang der Halle liegt der Mindestabstand bei 1,50 Meter, ebenso in den Spielpausen (Bänke und Nebenräume –> hier bitte an den Mund-Nasen-Schutz denken!)
    Kann der Abstand ausnahmsweise (z.B. bei Verletzungen) nicht eingehalten werden, tragen alle Beteiligten einen Mund-Nasen-Schutz.
  3. es erfolgt k e i n Seitenwechsel
  4. es wird auf das Händeschütteln oder andere Begrüßungsrituale ebenso auf das
    Abklatschen verzichtet.
  5. jede/r Spielerin benutzt eigene gekennzeichnete Bälle sowie eigene Schläger. Pro Spielerin werden vom Verein 2 Bälle zur Verfügung gestellt.
  6. Fremde Bälle werden mit dem Fuß zum Mitspieler gespielt.

Hygienemaßnahmen:

  1. VOR und NACH dem Aufbau der Platten, der Abtrennungen die Hände waschen.
    Zu Beginn baut jedes Spielerpaar seinen eigenen Tisch auf. In der 10 minütigen Spielpause zwischen den Trainingseinheiten A und B muss der Spieler die Tischoberfläche, die Tischsicherung und die Tischkante seiner Seite mit einem speziellen Tischreinigungsmittel (wird vom Verein gestellt) reinigen.
    Die Trainingseinheit B übernimmt einen gereinigten Tisch und wird nach Beendigung der Trainingseinheit ebenfalls –jeder auf seiner Seite- die Tischoberfläche, die Tischsicherung und die Tischkante reinigen. Anschließend baut das Spielerpaar die Platte ab.
    Die Türgriffe und auch die WC-Sitze –nach Benutzung der Toilette- sind ebenfalls von uns zu reinigen.
  2. Anhauchen des Balles, Abwischen des Handschweißes am Tisch sollen unterlassen werden. Im eigenen mitgebrachten Handtuch werden Schläger und Schweiß abgetrocknet.
  3. Die Spieler*innen kommen bereits umgezogen in die Halle. Die Hallenschuhe werden in der Halle angezogen.
  4. Im WC / Sanitärbereich darf sich nur eine Person aufhalten.

Scroll to Top