Tolle Leistungen der Jugend auf dem KOMET-Kunstrasen!

Am 6. Juli 2024 fand auf der Sportanlage Dockenhuden das F-Jugend-Saisonabschlussturnier des Jahrgangs 2016 statt. Insgesamt nahmen 12 Mannschaften an diesem Turnier teil, das sich als voller Erfolg erwies. Die hervorragende Organisation durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer trug wesentlich zur positiven Atmosphäre des Turniers bei.

Die Stimmung war von Anfang an ausgelassen und fröhlich, was sich auch auf die jungen Spieler übertrug. Die Zuschauer, darunter viele Eltern und Freunde, sorgten für eine großartige Kulisse und feuerten die Teams begeistert an. Besonders beeindruckend war die Harmonie unter den Mannschaften und deren sportlicher Ehrgeiz, der dennoch immer fair und respektvoll blieb.

Das Team Komet Blankenese 5 setzte sich in einem spannenden Finale gegen das Team Komet Blankenese 4 durch und sicherte sich somit den Turniersieg. Der Erfolg der Mannschaften aus dem Hamburger Westen war deutlich zu spüren, denn neben den beiden erstplatzierten Teams konnte auch Komet Blankenese 3 überzeugen. Das Team belegte einen hervorragenden fünften Platz. Ebenso triumphierte TuS Osdorf und komplettierte die starke Leistung der westlichen Hamburger Vereine, die insgesamt vier der ersten fünf Plätze belegten.

Das Turnier zeichnete sich nicht nur durch spannende Spiele und sportliche Höchstleistungen aus, sondern auch durch die ausgezeichnete Organisation und die reibungslose Durchführung. Die jungen Kicker hatten viel Spaß und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein großes Dankeschön geht an alle Trainer, Betreuer, Eltern und Helfer, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben. Besonderer Dank gilt Herwig Langetepe, dessen Einsatz und Organisationstalent maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben. Auch die jungen Cheerleader-Mädchen sorgten mit ihrer akrobatischen Choreografie für gute Stimmung.

Großer Applaus auch für Sophia Burkart, Headcoach der Gruppe. Der nächste große Auftritt ist für das Jubiläumsfest 75 Jahre Schule Iserbrook am 21. September zwischen 14 und 18 Uhr auf dem Gelände an der Musäusstraße 29 in Iserbrook geplant.