D-Komädchen: Pokalsieger beim Soenderjyllands Cup 2024

Wieder ein großer Erfolg für unseren Jahrgang 2012! Auf der Jahresabschlussfahrt nach Graesten in Dänemark war die Gang einmal mehr unschlagbar!

Unsere D-Komädchen aus dem Jahrgang 2012 holten mit ihrer Trainerin Yayoi den Pokal beim U 13 Soenderjyllands Cup 2024. Das Turnier kurz hinter der deutsch-dänischen Grenze wurde als Mini-EM ausgespielt. So trugen wir diesmal nicht die Namen Komet 1 und Komet 2, sondern Portugal und England. Und Portugal triumphierte!

Sechs Siege aus sechs Spielen, kein einziges Gegentor, unsere Komädchen präsentierten sich in allerbester Spiellaune. Und dass trotz elend langer Pausen zwischen den Begegnungen in Graesten, einem Nachbarort unserer langjährigen Trainingslagerheimat Krusa. Eine traumhaft schöne Sportanlage haben die da. Bei herrlichem Sonnenschein am Samstag war es ein doppelter Genuss, Euch dort spielen zu sehen.

Doch am Sonntag versanken wir in Regen und Matsch. Jeder einzelne zu Brei getrampelte Grashalm tat Dir in der Seele weh. Statt zu jammern wie die Profis bei der aktuellen richtigen EM, habt Ihr Euch eher gefreut: Oh, Hamburger Wetter!

Ursprünglich sollte es für die Gruppe ja auch mit zu der Komädchen-Ausfahrt nach Bremen gehen. Yayoi hatte die Tour zunächst maßgeblich mitorganisiert. Doch dann wollten die Bremerinnen plötzlich nicht drei Komet Teams (11/12/13) am Start haben. So disponierte Yayoi um und fand das Reiseziel Graesten, mit Übernachtung im wunderschönen Sonderborg.  

Das Hostel war super, aber etwas überfüllt mit überzuckerten Jungs. Unserer T/B Gang standen die Haare zu Berge. Zumal uns ein Komädchen krank wurde, dass Ruhe brauchte und leider letztlich auch abgeholt werden musste. Gute Besserung!

Auch der Umgang mit Zimmerschlüsseln fiel uns schwer, nur gut, wenn die Schussels mückenfreundlich die Fenster offen lassen. Ein Zimmer? Nein, niemand war allein… Bei einem Raum lag der Rekord bei drei Kletterpartien. Zwei Bälle habt Ihr auch verbaselt.

Natürlich schauten wir am Samstagabend den Achtelfinalsieg der DFB-Elf, ausgerechnet gegen Dänemark. Selbst organisiert in einem Keller-/Küchenraum. Und bejubelten den 2-0-Erfolg ausgelassen. Dann verkrümelten sich alle schnell in die Kojen, heiß auf den zweiten Turniertag.

Wie gesagt, es schüttete aus Eimern. Erst zur vorverlegten Siegerehrung ließ es langsam nach. Tapfer bissen wir uns durch und holten den Pokal. Und als es beim Teamfoto hieß, stellt den Pokal in die Mitte und legt die Fahnen daneben, protestierten die Komädchen entschlossen: Nein! Nicht in den Matsch! Die Fahnen landeten dann doch irgendwie drin, aber den Pott gaben die Komädchen nicht her.

Für Trainerin Yayoi  und Ihr Team war es der wunderschöne Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahres. In der Hallenrunde die Vizemeisterschaft erreicht, als junger Jahrgang in Hamburgs höchster Liga zwei Siege und zwei Remis geholt. Nun dieser Turniergewinn in Dänemark! Das Team geht einen guten Weg!