Ehrungen in der Fußballabteilung

Da leider auch dieses Jahr coronabedingt unsere Weihnachtsfeier mit allen Trainer*innen, Co-Trainer*innen, Betreuer*innen und Schiedsrichter*innen ausfiel, drohten auch die Ehrungen nicht stattfinden zu können. Kurzerhand wurde beschlossen, jeweils im Training die Betroffenen mit entsprechenden Ehrungen zu überraschen.

Saskia Behn, Trainerin der Cheerleading-Gruppe war die erste im Bunde. Sie wurde für ihren unermüdlichen Einsatz während der Pandemie besonders gelobt. Saskia hielt ihre Gruppe durch regelmäßiges Zoom-Training zusammen. Dennoch konnte sie nicht verhindern, dass sich die älteren Mädchen anderen Aktivitäten zuwendeten, aber durch eine Handzettel-Aktion in den Schulen des Hamburger Westens hat sie es geschafft, die Gruppe wieder zu vergrößern und auf den alten Mitgliederstand zu bringen. Das zusammen war uns eine Ehrung wert. Weiter so!

Am 10.12. wurde Ingo Jander, Betreuer der Komädchen des Jahrganges 2011 durch die Weihnachtswichtel Fiete und Gesa geehrt. Er war gerade mit seinen Fußballerinnen im Clubhaus zur Weihnachtsfeier, als er die Ehrung verliehen bekam. Ingo ist mittlerweile Experte in der Durchführung der neuen Spielform für die jungen Jahrgänge bis zur E-Jugend – nicht nur auf dem heimischen Dockenhuden – , sondern half auch einigen gastgebenden Vereinen dabei. Er war immer präsent beim Pandemie-konformen Kleingruppentraining samt abschließender Dokumentation. Außerdem hat er noch eine tolle Ausfahrt nach St. Peter-Ording mit organisiert. Seine Komädchen waren begeistert, und unter großem Applaus wurde ihm der Ehrenamtspreis 2021 verliehen.

Wer seine fußballerische Laufbahn bei Komet bereits im frühen Alter beginnt, kommt an Peter nicht vorbei. Auch Peter Kahle wurde der Ehrenamtspreis 2021 verliehen. Er trainiert unsere drei jüngsten Jahrgänge, zurzeit die Jahrgänge 2017, 2016 und 2015. Dort hat er gut 100 Kinder an drei Trainingstagen zu bändigen. Hinzu kommt am Wochenende der Spielbetrieb im Jahrgang 2015. Da muss alles gut durchdacht und organisiert sein. Und das kann Peter hervorragend. Die Kommunikation mit den Eltern, die vielen Fragen beantworten, die Aufnahmeanträge entgegennehmen und schauen, ob alles vollständig ausgefüllt ist. Die Coronazeit konnte Peter nicht darin aufhalten, das Training für die kleinen Fußballer aufrechtzuerhalten und damit den Kindern in dieser Zeit weiterhin Kontakte außerhalb des familiären Umfeldes zu ermöglichen. Zum Glück hat er sich ein Team um seine Teams aufgebaut, die ihn unterstützen, so dass er seine Philosophie vom Kinderfußball umsetzen kann.

Judith Röver war ganz überrascht, als sie von Thorsten um ein Treffen am 16.12. zur Trainingszeit gebeten wurde. So trafen wir Judith zum Ende des Trainings, und wie sollte es anders sein, engagiert und damit beschäftigt, das Trainingsmaterial nach dem Training einzuräumen. Inmitten aller Kinder des Jahrganges 2013 und in Anwesenheit des tollen Trainerteams erhielt Judith den Ehrenamtspreis 2021. Sie ist das Organisationstalent im Jahrgang 2013, obwohl sie noch gar nicht so lange dabei ist. Bis vor kurzen war Judith “nur” die Mutter eines Spielers, die sich dann aber gesagt hat: „Ich mache mit!“ Sie hat sich sehr schnell in ihre Aufgaben eingearbeitet und absolviert diese seitdem mit Bravour. Sie kümmert sich bei ihrem Jahrgang sehr gewissenhaft um alle anfallenden Dinge rund um die Eintritte in den Verein und hat die nötigen und aufwendigen Dokumentationen des Trainingsbetriebs immer super geführt. Auch in der Coronazeit, als nur in kleinen Gruppen trainieret werden durfte, hat Judith selbst häufig und ganz selbstverständlich eine Trainingsgruppe geleitet, damit der Trainingsbetrieb weiterlaufen konnte. Bei circa 50 Kindern in diesem Jahrgang fällt immer etwas zu organisieren an.

Die Abteilungsleitung Fußball sagt Euch vieren VIELEN DANK für Euren unermüdlichen und tollen Einsatz.

Scroll to Top