Herbstmeisterschaft errungen

 

Am Freitag, dem 02.11.2018, war Komet I Gast beim Tabellenführer SV Rissen I.

Mit nur einer Veränderung gegenüber dem letzten Spiel schickten die Trainer die Jungs aufs Feld; schnell entwickelte sich ein rassiges Kreisklassenduell auf sehr hohem Niveau.

Komet stand sehr gut in der Abwehr und spielte zügig nach vorne. Dieser Mut wurde belohnt, denn bereits in der 10. Minute reagierte Sani Abdou schneller als die Gegenspieler und brachte den Ball zum 0:1 im Tor unter.

Da wollte André Soltwedel nicht nachstehen und legte in der 23. Minute das 0:2 sowie sieben Minuten später das 0:3 nach.

In der Schlussminute der ersten Halbzeit gelang dann Idrissa Chaibu noch das 0:4. Dreieinhalb Torchancen und vier Tore. Das hat es bei Komet noch nie gegeben! War damit der Drops schon gelutscht?

Nach der Pause kamen die Mannen um Kapitän Tim Reimer hochkonzentriert und ebenso motiviert aus der Kabine zurück. In der 62. Minute vollendete dann Sani Abdou eine schöne Kombination zum 0:5. Nach einem Eckball markierte Jan Paulini noch das 0:6.

Komet ist nun — dank des besseren Torverhältnisses — an Rissen vorbeigezogen und damit Herbstmeister. Dahinter ist es eng, es bleiben drei Mannschaften in Schlagdistanz. Sicher aufsteigen wird nur der Tabellenerste; die Nachrücker werden über eine Quotientenregelung ermittelt.
Es bleibt spannend …

Aufstellung:
Simon Wiechmann (Torwart), Aydin Sahin, André Soltwedel, Timon Börner (in der 58. Minute Einwechslung von Leif Rüsch), Tim Reimer (in der 71. Minute Einwechslung von Yacouba Karamoko), Chaibu Idrissa, Sani Mohamad Abdou, Patrick Scherthan, Jesper Winter (in der 46. Minute Einwechslung von Leif Rüsch), Robin Duah, Milian Puls, Jan Paulini (in der 85. Minute Einwechslung von Jesper Winter)

Zurück